Flair: „Winner“ beim German Design Award

Auszeichnung in der Kategorie Transportation

„Wer sich hier gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzt, hat erfolgreich bewiesen, zu den Besten zu gehören.“ Mit diesen begleitenden Lobesworten teilte der „Rat für Formgebung“ Niesmann+Bischoff mit, dass der Polcher Reisemobilspezialist zu den Ausgezeichneten beim „German Design Award 2017“ zählt. Die international besetzte Expertenjury hat den Flair für herausragende Designqualität in der Kategorie Transportation als „Winner“ ausgezeichnet.

Die Jury setzt sich aus Designkennern unterschiedlichster Fachrichtungen zusammen. Diese kommen aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie und sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten. Der „German Design Award“ legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In dem Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rat für Formgebung nur solche Produkte und Kommunikationsdienstleistungen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. In diesem Jahr wurden über 4.000 Einreichungen der Jury präsentiert.

Bereits im vergangenen Jahr gab es positive Nachrichten aus Frankfurt am Main, wo der „Rat für Formgebung“ beheimatet ist. So erhielt der Arto das Prädikat „Special Mention“. Es wird an Produkte vergeben, deren Design besonders gelungene T eilaspekte aufweist. Niesmann+Bischoff Geschäftsführer Hubert Brandl: „Dass nach unserem Arto jetzt auch unser Flair die internationalen Fachleute derart überzeugt, ist einfach klasse. Die Auszeichnung beim German Design Award ist eine hohe Anerkennung für das ganze Team.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.